Bluesky-Interactive

Pro Train 34 + 35 Bundle


Artikelnummer 398

EAN: 4018281673444

Nachdem schon Ende der 60er Jahre eine Überlastung der Bestandsstrecken zwischen Hannover und Würzburg abzusehen war, erteilte das Bundesverkehrsministerium im Jahr 1974 der Bundesbahn den Auftrag, eine Neubaustrecke zwischen Hannover und Würzburg zu bauen.


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Nachdem schon Ende der 60er Jahre eine Überlastung der Bestandsstrecken zwischen Hannover und Würzburg abzusehen war, erteilte das Bundesverkehrsministerium im Jahr 1974 der Bundesbahn den Auftrag, eine Neubaustrecke zwischen Hannover und Würzburg zu bauen.

Fulda-Würzburg

Der Abschnitt Fulda - Würzburg wurde mit dem Fahrplanwechsel vom 29. Mai 1988 in Betrieb genommen. Seither verkehren rund um die Uhr Reisezüge und während der Nacht auch Güterzüge auf der Strecke, die damit zu einer wichtigen Nord-Süd-Achse im Bahnverkehr geworden ist. Ferner besteht die Möglichkeit, bei Störungen auf der NBS im Südabschnitt vor Würzburg, den Bahnverkehr über den Betriebsbahnhof Burgsinn auf die Bestandsstrecke zwischen Gemünden und Würzburg umzuleiten.

Folgendes Rollmaterial unterstützt Sie in zahlreichen Aufgaben:

  • ICE1
  • ICE2
  • BR101
  • IC-Wagen
  • BR151
  • BR189
  • Güterwagen

20 spannende Aufgaben aus dem Fernschnellverkehr warten darauf, gelöst zu werden.

Erfurt - Halle

Dieses Add-On führt Sie in die DDR im Jahre 1985 zurück. Die elektrifizierte Strecke beginnt in der Bezirksstadt Erfurt. Vorbei an landwirtschaftlich genutzten Flächen wird die Goethestadt Weimar erreicht. Ab jetzt verläuft die Strecke im weiten Tal der Ilm. Hinter Großheringen wird die Saale überquert und kurz darauf ziehen die Rudelsburg und die Burg Saaleck die Blicke auf sich. Hinter Bad Kösen säumen Weinberge die teils schroffen Flanken des Saaletals. Bald darauf beeindrucken Weißenfels und Großkorbetha mit ihren großen Gleisfeldern. Im Vorort Ammendorf wird das Stadtgebiet von Halle erreicht. Weit verzweigte Gleisanlagen begleiten Sie bis zum Hauptbahnhof der Bezirksstadt. Der Rangierbahnhof und die zwei Betriebswerke der Eisenbahnmetropole schließen den Streckenverlauf ab. Meistern Sie spannende Aufgaben mit dem Städte-Express "Rennsteig", dem Städteschnellverkehr, den umfangreichen Personenzügen oder halten Sie die Volkswirtschaft mit interessanten Güterzugaufgaben am Laufen.

Folgendes Rollmaterial unterstützt Sie in zahlreichen Aufgaben:

  • DR BR 106
  • DR BR 118
  • DR BR 132
  • DR BR 211
  • DR BR 242
  • DR BR 243
  • DR BR 250
  • Städteexpresswagen
  • DR-Schnellzugwagen
  • DB-Schnellzugwagen
  • Reko-Wagen
  • Halberstädter Doppelstockwagen
  • diverse Güterwagen


Systemanforderungen:

Microsoft Train Simulator
Betriebssystem Microsoft® Windows 98, ME, 2000 oder XP
Auch lauffähig unter Windows Vista (siehe Handbuch)
Pentium IV ab 2,3 GHz (neuere Prozessoren ab 2 GHz)
1 GB Arbeitsspeicher (RAM)
3D-Grafikkarte mit mindestens
128 MB Grafikspeicher, empfohlen 32-bit Farbtiefe
1 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte
CD-Laufwerk